homenewspersonfahrzeugpartnergaleriefansguestbook
 

Comebacksieg für Bastian

Was für eine Rückkehr von Bastian. Im zweiten Wertungslauf des Seat Leon Supercopa auf dem Hockenheimring konnte er den Sieg nach Hause fahren. Vor seine Konkurrenten Christian Hohenadel und Philipp Leisen überquerte er die Ziellinie als Erster.

Zuvor hatte sich Bastian, der von der fünften Startposition aus ins Rennen ging, packende Zweikämpfe geliefert. Nach einem Duell mit Marcus Steinel ließ ihn sein Teamkollege José Magalhaes vorbei und hielt ihm danach den Rücken frei. In der neunte Runde setze sich Bastian mit einem Überholmanöver an Christian Hohenadel in Führung. Diese gab er bis zur Zieldurchfahrt in der 14. Runde nicht mehr ab und gewann das zweite Rennen der Saison.

Am Vortag beendete Bastian das erste Rennen auf der vierten Position und verpasste damit knapp das Podium. Besonders ärgerlich, weil er in der Qualifikation den dritten Startplatz herausfahren konnte und sich eigentlich mehr erhofft hatte.

"Gestern hatte ich noch enorme Probleme beim Bremsen. Weil wir eine sehr weiche Vorderradaufhängung fahren ist das Heck sehr lose und ich hatte sehr viel Übersteuern. Das ging bis in die Kurven hinein. Ich musste die Bremskraft sehr weit nach vorne stellen, worauf die Bremsscheiben sehr heiß wurden. Über Nacht haben wir das ganze Auto umgebaut und es wurde besser. Nur beim Start hatte ich noch meine Probleme. Ich muss mich noch an das Direktschaltgetriebe gewöhnen. Ich habe noch nicht den richtigen Kniff raus, um schnell zu starten."

"Heute habe ich am Start wieder einen Platz verloren. In der zweiten Kurve hatte ich einen Zweikampf mit Mikko Heino. Wir waren beide spät auf der Bremse, er allerdings zu spät und hat gleich noch jemanden vor uns abgeräumt. Dann hat mich mein Teamkollege vorbeigelassen und ich habe mit Hohenadel um die Führung gekämpft. Er war wirklich sehr langsam, es haben sich ja auch einige Autos hinter uns aufgestaut. Ich habe eigentlich nur auf einen Fehler von ihm gewartet. Von hinten hatte ich nichts zu befürchten, dort fuhr mein Teamkollege. Irgendwann kam ich dann an Hohenadel vorbei und bin zum Sieg gefahren."


Newsarchiv
 
 

Meisterschaftsstand 2007

# Name / Nation Pt.
1. Bastian Kolmsee / D 32
2. Sebastian Asch / D 32
3. Christian Hohenadel / D 25
4. Thomas Marschall / D 20
5. Philipp Leisen / D 18
6. Marcus Steinel / D 18
7. Mikko Heino / FIN 17
8. Damian Sawicki / POL 14
9. Jose Magalhaes / POR 10
10. Marcello Tomaz / BRA 8


Supercopa Termine 2007

    22.04. Hockenheim

    06.05. Oschersleben

    20.05. EuroSpeedway

    24.06. Norisring

    15.07. Mugello

    29.07. Zandvoort (NL)

    02.09.
Nürburgring

    14.10. Hockenheim