homenewspersonfahrzeugpartnergaleriefansguestbook
 

Rückkehr in den einen Formel 3

Fotos: Susanne Roßbach

Nach fast eineinhalb Jahren saß ich am Donnerstag (11.05.06) am Lausitzring wieder in einem Formel 3 Fahrzeug, welches von dem Team AM Holzer eingesetzt wurde. Das letzte Mal war im Jahr 2004, als ich in Oschersleben beim letzten Rennwochenende der Saison mir noch durch einen Doppelsieg den Meistertitel im Recaro Formel 3 Cup und den Gewinn der Rookie-Wertung sichern konnte. Grund für den erneuten Einsatz ist die Weiterentwicklung des Formel 3 von AM Holzer. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Dallara Chassis mit einem Opel-Spiess Motor.

Nach der langen Anreise am Mittwoch wurden abends der Sitz, die Gurte und die Lenkradposition auf meine Bedürfnisse angepasst. Am Donnerstagmorgen ging es dann das erste Mal auf die Strecke. Die ersten Rennen waren für mich natürlich eine kleine Umstellung. Im letzten Jahr fuhr ich mit dem Seat Supercopa und dem DTM Taxi nur Tourenwagen, die mit einem Formelwagen kaum zu vergleichen sind. Größter Unterschied ist neben dem viel niedrigen Gewicht natürlich der enorme Abtrieb, wodurch hohe Kurvengeschwindigkeiten möglich sind. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit konnte ich mich mit dem Fahrverhalten wieder schnell vertraut machen. Während des Testtages konnte wir im stündlichen Wechsel mit den Tourenwagen etliche Einstellungen am Stabi, Dämpfern usw. austesten. Problematisch war jedoch, dass bei den Tourenwagen auch zwei Race-Trucks mitfuhren, die die Strecke durch ihre Fahrweise und ihre wassergekühlte Bremse stark verunreinigten.

Grundsätzlich bin ich mit dem Test aber sehr zufrieden. Wir konnten einige Einstellungen aussortieren und mir hat es einen riesen Spaß gemacht. Hierfür möchte ich mich beim dem Team auch nochmals recht herzlich bedanken. Die Zusammenarbeit hat super funktioniert und ich freue mich schon auf die weiteren Testtage.



Newsarchiv
 
  Termine DTM 2006
    09.04. Hockenheim

    30.04. EuroSpeedway

    21.05. Oschersleben

    02.07. Brands Hatch

    23.07. Norisring

    20.08. Nürburgring

    03.09. Zandvoort (NL)

    24.09. Barcelona

    15.10. Le Mans

    29.10. Hockenheim